Über uns

 

PONZUCHTSPARKLESGARDENAMRUMIMG_0769
Sparkles Garden PON Zucht
Wir haben seit jetzt bereits 19 Jahren PONs um uns herum und können uns ein Leben ohne diese witzigen kleinen Sturköpfe nicht mehr so wirklich vorstellen.
Unser erstes PON-Mädchen hieß Sparkle. Sie kam 1998 in unser Leben wie ein kleiner Kugelblitz. Zu dieser Zeit habe ich mich gerade selbständig gemacht und konnte mir den Wunsch einen Hund zu haben erfüllen. Von einer damaligen Arbeitskollegin erfuhr ich von der Rasse PON und war sofort verliebt, erst einmal auf dem Papier. Nach einiger Recherche fand ich dann eine Züchterin in unserer Nähe. Ich telefonierte mit ihr und sie erzählte mir, sie würde im Moment keinen Wurf planen, aber im Verein gäbe es einen Wurf aus dem noch ein Mädchen zu vermitteln wäre.
allgemeinalldogsIMG_5832
Puh, so schnell sollte es ja dann doch nicht gehen, wir wollten die PONs eigentlich nur einmal live anschauen. Aber so war es nun, das nächste Wochenende war also verplant mit dem Besuch bei der Züchterin unserer Sparkie. Und jeder, der schon einmal einen Ponwurf besuchen durfte, kann sich vorstellen oder weiss was passiert ist ¬– wir waren vom Fleck weg verliebt. Nichts mehr mit „wir schauen nur“, „wir überlegen gut, ob es wirklich passt“. Die Züchterin wollte uns Ihre Kleine geben, wir fanden die Züchterin toll, tja und die kleine PON-Dame war eine echte Herzensbrecherin. Zwei Wochen nach dem ersten Besuch zog Sparkle bei uns ein.
Sparkle war ein ganz besonderer Hund, nicht nur weil sie unser erster eigener Hund war. Sparkie war typisch PON, witzig, verschmust, unglaublich eigensinnig, sehr einfühlsam, ich war nie in einer Hundeschule mit ihr, aber sie gehorchte super, Bahnhof, Flughafen, City, alles kein Problem mit ihr, sie war sehr ausgeglichen, kurzum der schönste PON. ;-))
allgemeinalldogsIMG_5238
2002 kam Sunny zu uns. Ich habe mir damals eine Hundezeitschrift gekauft und eine Anzeige darin gefunden in der zwei Ponmädchen angeboten wurden. PONs in einer Anzeige in der Zeitung, waren ja nicht wirklich oft zu finden. Sehr ungewöhnlich, hatte ich doch gehört, dass es teilweise lange Wartelisten für PONs bei den Züchtern gab. Ich habe angerufen, Stefan hat sich die Kleine noch am selben Tag angeschaut, weil er beruflich beim Züchter in der Nähe war. Wiederum zwei Wochen später zog die Sunny bei uns ein. Das war Schicksal, denn ich habe diese Zeitschrift noch nie vorher und nie wieder nachher gekauft.
Sunny war total anders als Sparkie. Nicht so cool, noch sturer, falls das überhaupt geht, und sehr mitteilsam. Vom ersten Tag an bei uns, hat sie alles kommentiert - bis heute! Sparkie und Sunny wurden sehr schnell ein eingeschworenens Team, auch wenn Sparkie am Anfang nicht wirklich etwas mit Sunny zu tun haben wollte. Hat Sunny aber überhaupt nicht gestört! Sie hat sich einfach, mit dem Charme eines kleinen PON, zu Sparkle in das Körbchen gelegt, ist ihr ständig auf den Versen gewesen bis Sparkie sich wahrscheinlich gedacht hat: „ ok., los werde ich das Ding nicht mehr, Herrchen und Frauchen sind da beratungsresistent, also nehme ich das Übel an und hey, so schlecht ist die gar nicht, zu zweit lässt sich noch besser Unfug anstellen“.
Um so schlimmer war es für Sunny als Sparkie 2010 völlig unerwartet starb. Hunde trauern nicht, stimmt nicht, Sunny hat getrauert und wie! Als Sparkle beim Tierarzt gestorben ist, war Sunny mit im Raum und sie hat es gewusst. Sie hat Sparkle nie zu Hause gesucht, sie wusste, Sparkle war nicht mehr da. Neben meiner Trauer, war der Anblick des traurigen Hundes fast nicht zu ertragen. Ich konnte ihr nicht helfen, sie hatte keinen Spass mehr an den Spaziergängen oder am Ballspielen, andere Hunde waren ihr egal. Ein Jahr haben wir versucht Sunny zu einem Einzelhund zu machen, es hat nicht wirklich geklappt.
Sunny ist 14 1/2 Jahre an unserer Seite gewesen! Sie hat die Geburt von Abby miterlebt und sich als erziehende Tante verdient gemacht und auch der B-Wurf durfte noch auf ihr rumturnen! Wir vermissen sie sehr! Wir sind sicher, Sparkle wird auf sie gewartet und wird sie abgeholt haben, wo auch immer die Zwei jetzt zusammen toben!
pebblesmajorPebbles-7
2011 kam Pebbles! Sonnenschein und lustiger Vogel mit grossem Herz und hohem Unterhaltungswert. Eins können wir sagen, wenn Pebbie nicht gekommen wäre, hätte Sunny in ihrer Trauer um Sparkle den Lebensmut verloren.
Pebbie war der erste Hund, den wir schon mit 8 Wochen bekommen haben und im Nachhinein bin ich so froh darüber. Die Bindung und das Vertrauen zwischen Pebbie und mir ist sehr eng und ich geniesse das „Rudelliegen“ auf dem Sofa mindestens genauso sehr wie Pebbie!
Das Futter muss verdient werden, so hat Pebbles gleich von Anfang an in unserer Firma einen Beruf erlernt, Lageristin war ihr erklärtes Ziel! In jeden Karton musste sie ihr Nase stecken, jeder Inhalt wurde von ihr auf Vollständigkeit überprüft, auf jeden Karton hat sie draufgesessen um zu überprüfen ob er auch ordentlich und vorschriftsmässig verschlossen ist und die Adresse drauf geklebt war. Echt witzig, ich habe meinen Leuten gesagt, sie sollen vor dem Verschliessen der Kartons noch mal reinschauen, nicht das die kleine Vorwitznase drin liegt und mit zum Kunden geschickt wird.

pebblesmajorIMG_3389pebblesmajorIMG_3623

Mit Pebbles kamen dann auch die ersten Ausstellungen. Ermutigt von ihrer Züchterin, haben wir dieses Projekt in Angriff genommen, schliesslich wollten wir uns die Option mit Pebbie unsere kleine Ponzucht aufzubauen sichern. Naja, Ausstellungen sind nicht so wirklich mein Ding, aber dafür haben wir es ganz gut gemacht. Pebbie hat ihre nötigen Beurteilungen bekommen und somit sind wir in der Gegenwart.
Das Abenteuer Zucht hat begonnen und wenn ich eins gelernt habe, dann das es immer anders kommt als man denkt, auch wenn man noch so gut vorbereitet ist!
Im November 2016 kam unser A-Wurf auf die Welt! Unser kleines Einzelkind Abby! Natürlich stand für uns sofort fest, dieses kleine Mädchen bleibt bei uns!

Was haben wir uns für Gedanken gemacht! Ein Einzelkind, wird sie so sozialverträglich, wie mit Wurfgeschwistern usw. Die schlimmsten Vorstellungen haben sich letztendlich nicht bewahrheitet! Abigaile-Willa ist ein ganz normaler Hund, mit einer ganz normalen Entwicklung und ganz normalen sozialen Kompetenzen! Sie ist unser Sonnenschein, sie weiß was sie will, sie ist ein typischer Pon-Sturkopf, unglaublich lustig, liebenswürdig und einfach eine ganz große Knutschkugel! Mit ihrer Mama zusammen... unbesiegbar! Mama und Tochter verbindet eine große Liebe!

Viel Spass mit unserer Seite und natürlich mit unseren Mädels.